CCL Home Page
Up Directory CCL 19.09.26 Nachwuchsgruppenleiter (w/m/d) Batterieforschung
From: jobs at ccl.net (do not send your application there!!!)
To: jobs at ccl.net
Date: Thu Sep 26 10:19:40 2019
Subject: 19.09.26 Nachwuchsgruppenleiter (w/m/d) Batterieforschung
Das Forschungszentrum Juelich leistet als Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft wirksame Beitraege zur Loesung grosser gesellschaftlicher 
Herausforderungen in den Bereichen Information, Energie und Biooekonomie. Es bearbeitet vielfaeltige Aufgaben im Forschungsmanagement 
und nutzt grosse, oft einzigartige wissenschaftliche Infrastrukturen. Arbeiten Sie zusammen mit rund 6.100 Kolleginnen und Kollegen themen- 
und disziplinenuebergreifend an einem der groessten Forschungszentren Europas.

Das "Helmholtz-Institut Muenster Ionenleiter fuer Energiespeicher (IEK-12) im Institut fuer Energie- und Klimaforschung ist an einer Aussenstelle 
des Forschungszentrums Juelich angesiedelt und wird in enger Kooperation mit der Westfaelischen Wilhelms-Universitaet Muenster (WWU) und 
der Rheinisch-Westfaelischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH) betrieben. Inhaltlich befasst sich das IEK-12 mit der Erforschung von 
Elektrolyten als einer Schluesselkomponente fuer neue Batteriekonzepte und schliesst Design, Synthese, Charakterisierung und Prozessierung 
neuartiger Elektrolyte ein.

Verstaerken Sie diesen Bereich zum naechstmoeglichen Zeitpunkt als

Nachwuchsgruppenleiter (w/m/d)
Batterieforschung

Ihre Aufgaben:
- im Bereich der Batterieforschung werden Sie eine Nachwuchsgruppe aufbauen, leiten und betreuen
- in Ihrem Verantwortungsbereich wird die Betreuung von zwei Doktorandinnen/Doktoranden der Nachwuchsgruppe liegen
- Sie koordinieren die Forschungsaufgaben Ihrer Forschungsgruppe
- Sie planen, organisieren und fuehren wissenschaftliche Experimente auf dem Gebiet der Batteriematerialien durch
- Ihre wissenschaftlichen Ergebnisse verbreiten Sie durch die Erstellung von Publikationen sowie die Teilnahme an Konferenzen

Ihr Profil:
Um in dieser Position erfolgreich zu sein, benoetigen wir eine Forscherpersoenlichkeit mit belegbaren experimentellen Erfahrungen 
auf dem Gebiet der Elektrochemie und der Materialwissenschaften von Batteriematerialien und Batteriezellen. Eine hohe Anschlussfaehigkeit 
und Komplementaritaet an die bestehenden Forschungsaktivitaeten des Helmholtz-Instituts Muenster, des MEET Batterieforschungszentrums und 
des Fachbereichs Chemie und Pharmazie der WWU ist wuenschenswert.

- Sie haben einen qualifizierten wissenschaftlichen Abschluss (wissenschaftliches Hochschulstudium mit anschliessender Promotion) z. B. in 
  Chemie, Werkstoffwissenschaften oder Physik
- Sie zeichnen sich aus durch einen Postdoc-Aufenthalt im Ausland nach der Promotion (Voraussetzung fuer die Besetzung der Stelle), zudem 
  wird ein Wechsel der Forschungseinrichtung im Laufe der wissenschaftlichen Karriere ausdruecklich begruesst
- nach Ihrer Promotion konnten Sie erste Forschungserfahrung sammeln; Ihre Promotionspruefung sollte mindestens zwei Jahre, jedoch nicht 
  laenger als fuenf Jahre zurueckliegen
- Sie konnten erste Erfahrung mit selbststaendiger Forschung sammeln
- Ihre ausgepraegten Kommunikationsfaehigkeiten helfen Ihnen bei der Fuehrung Ihrer Mitarbeiter
- bei interdisziplinaeren Kooperationen koennen Sie Ihre Flexibilitaet unter Beweis stellen

Unser Angebot:
- wir unterstuetzen Sie in allen projektbezogenen Belangen
- saemtliche notwendige Grundausstattung stellen wir Ihnen zur Verfuegung, eventuell wuenschenswerte Ergaenzungsausstattung soll durch Sie 
  ueber erfolgreiche Drittmitteleinwerbung finanziert werden
- zum Aufbau der Gruppe werden Ihnen zwei Doktoranden/innen zur Seite gestellt
- umfangreiches Weiterbildungsangebot
- attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfaeltige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
- eine zunaechst auf 5 Jahre befristete Stelle
- Verguetung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des oeffentlichen Dienstes (TVoeD-Bund)

Dienstort: Muenster

Bitte formulieren Sie als Teil Ihrer Bewerbung ein Motivationsschreiben, in dem Sie Ihre persoenlichen Beweggruende fuer die Bewerbung unter 
Beruecksichtigung der bisherigen wissenschaftlichen Erfahrungen gemaess Lebenslauf und Ihre angestrebten (Karriere-)Ziele (z. B. akademische 
Laufbahn und/oder Selbstaendigkeit/Ausgruendung oder Taetigkeit in der Industrie) waehrend und nach Durchfuehrung des Vorhabens aufzeigen. 
Im Falle einer angestrebten akademischen Laufbahn ist die moegliche Einbindung in Lehrveranstaltungen zu erlaeutern. Mitfinanzierung der 
Vorhaben seitens Dritter, z. B. die Mitfinanzierung durch eingeworbene Mittel Dritter von Unternehmen, ist moeglich.

Das Forschungszentrum Juelich foerdert Chancengerechtigkeit und Vielfalt.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.

Eine Kontaktaufnahme mit Herrn PD Dr. Gunther Brunklaus, E-Mail: g.brunklaus*fz-juelich.de, vor Einreichung der Bewerbung und zur 
Klaerung inhaltlicher Fragen, wird dringend empfohlen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung ueber unser Online-Bewerbungssystem bis zum 24. Oktober 2019 unter Angabe der Kennziffer 2019-337.
Fragen zur Ausschreibung?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Angabe der Kennziffer 2019-337: karriere*fz-juelich.de
Bitte beachten Sie, dass aus technischen Gruenden keine Bewerbungen per EMail angenommen werden koennen.

www.fz-juelich.de
https://www.fz-juelich.de/SharedDocs/Stellenangebote/_common/dna/2019-337-DE-IEK-12.html?nn=363560
NOTE THAT E-MAIL ADDRESSES HAVE BEEN MODIFIED!!!
All @ signs were changed to * to fight spam. Before you send e-mail, you need to change * to @
For example: change joe*big123comp.com to joe@big123comp.com
Please let your prospective employer know that you learned about the job from the Computational Chemistry List Job Listing at http://www.ccl.net/jobs. If you are not interested in this particular position yourself, pass it to someone who might be -- some day they may return the favor.
Modified: Thu Sep 26 14:19:40 2019 GMT
Page accessed 1112 times since Thu Sep 26 14:29:20 2019 GMT